enthält unbezahlte Werbung*|

Letzter Stop auf unserer Seychellenreise war die Insel Mahe.

Mahé ist die Hauptinsel und größte Insel der Seychellen. Auf ihr wohnen mit 72.000 Menschen fast 90 % der Bevölkerung der Seychellen. Urbanes Zentrum der Insel ist die Hauptstadt Victoria mit knapp 25.000 Einwohnern.

Die Insel bietet Regenwälder in den Bergen des Morne-Seychellois-Nationalparks und Strände wie Beau Vallon und Anse Takamaka.

Unsere Unterkunft auf Mahe war das Hotel Augerine, welches direkt am Strand Beau Vallon liegt.

 

Wir verbrachten den Tag am Strand und gingen abends am Strand entlang auf der Suche nach einem Abendessen.

Auf einer kleinen Fläche nördlich vom Savoy Hotel tauchte unerwartet ein Abendmarkt auf. Der, wie wir später erfuhren, jeden Mittwoch nach Sonnenuntergang zahlreiche Einheimische und Touristen anlockt.

Auf dem Bazar Labrine wird für das Leibliche wohl gesorgt, von gegrilltem Fisch und Fleisch über Oktopus-Curry bis zu Wachteleiern und lokaler Wurst. Zum Nachtisch gibt es dann kreolische Backwaren, frisches Obst. Oder eine frisch aufgeschlagene Trink-Kokosnuss.

Wir entschieden uns dann aber doch für eine Pizza und eine Cola, die wir in einem kleinen gut besuchten Laden bestellten. (135 Rupee)

01.08.2019
Auch ein Regentag hält uns nicht auf.

Wir fuhren mit dem Localbus in die kleine Hauptstadt Victoria. Mit etwa 25.000 Einwohnern stellt sie dennoch die größte Ansiedlung und einzige Stadt der Seychellen da.

Wir besuchten dort als erstes den Hindu Tempel „Arul Mihu Navasakthi Vinayagar“. Der knallbunte Lichtfang an der Quincy Street wurde 1992 errichtet und ist das Gotteshaus für die etwa 5.000 Hindus, die in Victoria leben.

Danach schlenderten wir über den kunterbunten Sir Selwyn Selwyn Clarke Market. Hier wird allerhand verkauft, wie z.B Fische, Gewürze, Gemüse und exotische Früchte.

Dann gingen wir in Richtung Clock Tower, welcher mitten auf der Kreuzung der Independence Avenue/Albert Street steht.

Der Clock Tower ist heute Wahrzeichen der Inselhauptstadt. Er wurde im Jahr 1903 zu Ehren der Queen aufgestellt und wird als “Little Big Ben” bezeichnet. Der damalige englische Gouverneur sah den Turm bei einem Besuch in London und bestellte daraufhin die kleinere Kopie.

Besonderheit: Er schlägt stündlich gleich zwei Mal. Dies verhalf ihm zum Refrain des Songs “Going back to the Seychelles, where the clock strikes twice”.

In einer Bar direkt bei dem Clock Tower gab es einen Frischen Fruchtsaft und einen Salat als Stärkung, da der Regen leider noch nicht nachgelassen hatte.

Dann ging es wieder zum Busbahnhof, hier war es gar nicht so einfach den richtigen Bus zufinden. Nach einer Weile hatten wir aber den Durchblick und fuhren zurück zu unserem Hotel.

Dort schrieben wir erst einmal Postkarten für unsere Liebsten zu Hause und gingen dann wieder am Strand entlang und aßen in der Geko bar,  Tacos und Pommes (+Wasser 245 Rupee)

02.08.2019
Nach dem Frühstück legten wir uns an den Strand Beau Vallon um ein letztes Mal Sonne zu tanken, auch eine letzte leckere Kokosnuss gönnten wir uns.
Am Abend stillten wir unsere Lust nach Nudeln, die sich nach fast zwei Wochen Reis aufgebaut hatte. (Essen + Cider 217 Rupee)
Im kleinen Kiosk nebenan kauften wir noch jeder zwei Flaschen Takamakarum  (300 Rupee) als Mitbringsel für die Liebsten zu Hause.

 

03.08.2019

Um 5 Uhr morgens bestellten wir uns ein Taxi, welches uns zum Flughafen brachte. Eine unvergesslich und wunderschöne Reise ging zu Ende.

______________________________________

Mit diesem Link https://www.booking.com/index.de.html?aid=939121&label=refer-UmFuZG9tSVYkc2RlIyh9YQ3_LOw4Abv1UgsnRCwf8hVH5zYnrdXse72wohW6giUm7c14q-4IvVGS4auBcA9nBQ&sid=8610c4d0ff69a791fd7ccedd3ad6719a&keep_landing=1&sb_price_type=total&activeTab=raflanding

bekommst du 10 % Rabatt auf deine erste Buchung über booking.com

*Offenlegung: Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Jegliche Kosten für die Reise trage ich selbst. Dieser Beitrag enthält Partner-/Werbelinks und Ortsangaben

Hier geht´s zum Video